Skip to main content

Reisen nach Israel weiterhin abgesagt

Reiseveranstalter gehen auf Nummer sicher

Die Unruhen und Konflikte in Israel ziehen weite Bahnen. Und so haben zahlreiche Veranstalter bisherige Reisen in das Krisengebiet bis auf weiteres eingestellt.

TUI

Die Reisen nach Israel werden von TUI vorerst bis 29. September eingestellt. Die betroffen Kunden sind, nach Aussagen des Reiseunternehmens, bereits dahingehend informiert worden. Kostenlose Stornierungen und Umbuchungen sind diesbezüglich möglich. Der Reiseveranstalter empfiehlt zudem, dass selbst Hotels oder Pauschalreisen, welche bis zu diesem Datum gebucht wurden, sicherheitshalber storniert oder umgebucht werden sollten.

DER Touristik

Rundreisen wurden auch von DER Touristik bis 10. Oktober eingestellt. Auch bei diesem Reiseveranstalter besteht die Möglichkeit der kostenlosen Umbuchung und Stornierung. Die nächsten Reisen nach Israel werden derzeit mit 9. Oktober ins Auge gefasst. Ob diese tatsächlich durchgeführt werden, will der Reiseveranstalter einen Monat im Vorfeld bekanntgeben. Grundsätzlich besteht für die Reisenden aber, dass ihre Reisen nach Israel bis zu vier Wochen vor der Abreise auf jeden Fall umgebucht und storniert werden können, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen.

Auch andere Reiseveranstalter ziehen derzeit die Reißleine wenn es um Israelreisen geht. Online Bucher werden per Mail informiert. Zahlreiche Reiseveranstalter haben die Israelreisen bis Ende September sogar vollständig aus dem Programm genommen. Wie sich die Reisesituation in den nächsten Wochen gestalten wird, steht noch in den Sternen.

 @ Kristin Scharnowski/PIXELIO



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *